Digitalisierung in der Bauwirtschaft – Produktivität

Die Erhaltung der Wettbewerbsfähigkeit im "Beton-Dschungel" war noch nie so wichtig wie heute, und daher ist die Ausweitung der Digitalisierung eine grundlegende Voraussetzung für die Steigerung der Produktivität. Die meisten Unternehmen, die den Übergang zur Digitalisierung vollzogen haben, egal in welcher Branche, profitieren von den Vorteilen.

Verbesserte Produktivität

Das Baugewerbe ist eine blühende Industrie und wird dies auch in absehbarer Zukunft bleiben. Angesichts des globalen Bevölkerungswachstums und des ständig wachsenden Bedarfs an Wohnraum für die Unterbringung von Menschen, des Baus und der Renovierung der Infrastruktur sowie der niedrigen Zinssätze investieren viele Unternehmen und Privatpersonen in Betongold. Die Erhaltung der Wettbewerbsfähigkeit im “Beton-Dschungel” war noch nie so wichtig wie heute, und daher ist die Ausweitung der Digitalisierung eine grundlegende Voraussetzung für die Steigerung der Produktivität. 

  • Unternehmen erkennen nun die Notwendigkeit eines besseren Kommunikations- und Informationsaustauschs, nicht nur innerhalb ihrer eigenen Organisationsstruktur, sondern auch mit ihren Kunden und Partnern.
  • Der Einsatz von Audio- und Webkonferenzen ist für viele zur täglichen Routine geworden, während immer mehr Unternehmen an der Implementierung dieser einfachen, aber unverzichtbaren digitalen Pakete arbeiten.
  • Für andere wird der Einsatz mobiler Geräte, die die Arbeitszeiten ihrer Mitarbeiter aufzeichnen, immer populärer, zumal dadurch die Notwendigkeit manueller Prozesse entfällt.

Es darf nicht vergessen werden, wie wichtig die Interaktion mit dem Kunden ist. Kunden erwarten heute eine sofortige Reaktion auf ihre Informationsbedürfnisse. Die Digitalisierung innerhalb eines Unternehmens, insbesondere wenn Mitarbeiter auf einer Baustelle unterwegs sind, ermöglicht den Zugriff auf Baupläne, Zeitpläne und andere wichtige Unterlagen über Laptop oder andere mobile Geräte.   

Auswirkungen auf das Geschäft

Die meisten Unternehmen, die den Übergang zur Digitalisierung vollzogen haben, egal in welcher Branche, profitieren von den Vorteilen, sei es ein effizienteres Auftragsmanagementsystem oder die Nutzung von E-Mail, digitalen Konferenzen und integrierten Kalenderanwendungen, die eine schnellere Kommunikation und Reaktion auf Bestellungen, Anfragen und den Zugang zu Informationen ermöglichen. 

Neben der allgemeinen Digitalisierung nutzen immer mehr Bauunternehmen aktiv die Cloud. Diese Anwendungen haben viele Vorteile. Sie sind nicht nur einfach zu benutzen und anpassbar, sondern auch sehr kosteneffizient. 29% der Bauunternehmen, die jetzt die Digitalisierung nutzen, machen umfassenden Gebrauch von IT-Infrastrukturen aus der Cloud, was einem Anstieg von 12% in nur zwei Jahren entspricht. 30 % der Befragten nutzen Plattformen und 31 % Anwendungen aus der Cloud. Diese Unternehmen lassen sich am besten als fortgeschrittene Cloud-Nutzer beschreiben.   

Die messbaren Auswirkungen auf diese Unternehmen waren sehr erfolgreich.

  • 76% der Unternehmen gaben an, dass die Entwicklung von Geschäftsideen durch den Einsatz von Cloud-Lösungen einfacher ist, und
  • 77% berichteten von einer Effizienzsteigerung der internen Prozesse und mehr Flexibilität in der gesamten Organisation.

Immer mehr Unternehmen wenden immer mehr digitale Automatisierung in ihren verschiedenen Prozessketten an, von der ersten Auftragserteilung und dem Eingangsmanagement bis hin zur Implementierung und zum Endergebnis.

Hier geht es weiter:

Digitalisierung in der Bauwirtschaft
Klaus Knops

Digitalisierung in der Bauwirtschaft – Digitale Transformation zahlt sich aus

30% der Bauunternehmen werten ihre Kundendaten aus und sind dadurch in der Lage, individuelle Produkte und Dienstleistungen anzubieten.

Auch bei der Kundengewinnung liegen diese digitalen Leader mit einer Zufriedenheitsquote von 79 % gegenüber 48 % in der gesamten Branche vor anderen Bauunternehmen.

38% der Unternehmen haben über ein ausgewogenes Kosten-Nutzen-Verhältnis berichtet

Read More »
Digitalisierung in der Bauwirtschaft
Mathias Knops

Digitalisierung in der Bauwirtschaft -Schlussfolgerung

Keine Investition in neue Technologien wird ein Unternehmen ohne jemanden, der das System betreibt, verändern. Die Zukunft gehört der Digitalisierung, und die Baubranche wacht gerade erst auf. Wir sehen die Chancen für kleine und mittlere Unternehmen in der Digitalisierung bei minimalem Aufwand

Read More »
Klaus Knops

Klaus Knops

Klaus ist ein erfahrener Manager, CEO und Unternehmer mit über 30 Jahren in der Bauindustrie als Manager und Berater, er hat in Europa und Lateinamerika gelebt.

Beim Newsletter anmelden